Klaus Spindler Kunsthandel

Billtisch3_72dpi
BillTisch2_72Quadr

Max Bills Quadratrundtisch gehört zu den Designklassikern des 20. Jahrhunderts. Funktionalität, Reduktion und formale Vereinfachung sind drei seiner Grundzüge. Er gilt zugleich als der beste Möbel-Entwurf des 1909 geborenen Schweizer Architekten, Gestalters und Künstlers.

Max Bill folgte in seinen Werken stets einem Prinzip der Ordnung und einer mathematischen Denkweise, die sich auch in diesem Möbel wiederspiegelt. Als einer der wichtigsten Vertreter der Zürcher Schule der Konkreten, die sich Mitte der 1930er Jahre formierte, ging es Bill stets um das Zusammenspiel von Grundformen und Farben. Die feinen Ahornadern fassen die verschiedenen Segmente der Tischplatte ein, so dass die Bezüge zwischen Kreis und Quadrat wie in einer Zeichnung erkennbar sind.

„konkrete kunst“, so Max Bill,  „ist in ihrer letzten konsequenz der reine ausdruck von harmonischem mass und gesetz. sie ordnet systeme und gibt mit künstlerischen mitteln diesen ordnungen das leben.“

Bill_Tisch_72dpi

Das Exemplar gehört zu den frühen Ausführungen des Modells, das nur auf Kundenbestellung gefertigt wurde. Ab 1954 mit naturholzfarbenen Beinen produziert.

zurück/back

BillTisch1_72dpi

Max Bill, 1909 in Winterthur geboren, studierte 1927/28 am Bauhaus in Dessau. Er blieb zeitlebens ein Verfechter geometrischer Grundformen und baute in seinem graphischen Werk auf die Wirkung von Farbkontrasten. Er war in 1950er und 1960er Jahren mehrfach documenta-Teilnehmer, 1951 gehört er zu den Mitbegründern der Ulmer Hochschule für Gestaltung, an der er bis 1957 lehrte. Bill ist einer der bedeutendsten Vordenker moderner Gestaltungsfragen. Er starb 1994 im Alter von 86 Jahren.

website design software
Home   Skulpturen   Interieur   Preussen   Gemälde   Fachliteratur   Ausstellungen   Kunsthandwerk   Impressum